1

Weinlexikon

Sie haben einen Begriff gehört und wissen nicht wo dieser eingeordnet wird oder was er bedeutet?
Werden Sie zum Diplomsommelier - in unserem Wein Lexikon erfahren Sie es. » Zum Wein Lexikon

2

Der Beruf Sommelier

Vorallem in guten Restaurants mit großem Weinkeller und umfangreicher Auswahl an Weinen trägt der Sommelier oft die Verantwortung für einen hohen Kapitalbestandswert an gelagerten Weinen. » Zum Berufsbild

3

Promillerechner

Wir haben sie - die richtigen Tools!
Ein Online Promillerechner zeigt Ihnen, dass sie das Auto lieber stehen lassen sollen. Don't drink and drive - Be Responsible. » Zum Promillerechner

Historie

Die Beschäftigung mit dem Thema Wein liegt absolut im Trend.

"Der Gast von heute ist anspruchsvoller und erwartet eine kompetente Weinberatung. Und dies nicht nur im Haubenlokal, sondern zunehmend auch im Beisl ums Eck"

Das war nicht immer so, denn den Sommelier, so wie man ihn heute kennt gibt es noch garnicht so lange.

Der Beruf des Sommeliers ging aus dem mittelalterlichen Amt des Mundschenks hervor. Das altfranzösischen Wort „somme“ (Amtspflicht) ist die Grundlage des Wortes Sommelier. Ursprünglich waren Sommeliers “Führer der Lastentiere”. Der Sinn verengte sich schließlich auf denjenigen, der sich im Hause um alles kümmert, was auf den Tisch kommt. Dies geschah vorallem in Klöstern, dort war der Sommelier für Tischwäsche, Geschirr, Brot und Wein verantwortlich. Im weiteren Lauf der Zeit reduzierte sich die Aufgabe schließlich darauf, den richtigen Wein zu empfehlen.

Der Begriff Sommelier kommt aus dem Französischem und bedeutet Mundschenk. Denn auch historisch ging der Beruf des Sommeliers aus dem mittelalterlichen Hofamt des Mundschenks hervor. Ursprünglich kommt der Begriff Sommelier von Säumler. Dieses Wort tragen viele Gastgewerbe auch heute noch in ihrem Namen.

Tätigkeit

Ein Sommelier arbeitet in einem Restaurant und berät den Inhaber und die Gäste über das Weinangebot des Hauses. Außerdem hilft er Gästen, einen passenden Wein zu der bestellten Speisenfolge auszuwählen. Ebenefalls fällt in den Aufgabenbereich die Bestellung sowie die Lagerung von Weinen und die Entscheidung wann welcher Wein nach der Reifung verkostet werden kann.

Neue Einträge im Wein-Lexikon